«Games To Listen» #100: «Resistance 3»


Der First Person Shooter «Resistance 3» spielt 4 Jahre nach dem zweite Teil und beginnt mit Capelli, der mit seiner Frau und seinem Kind im mittleren Westen der USA in einem unterirdischen Aussenposten der Menschheit lebt.

Von dort aus begeben sich Dr. Malikov und Capelli auf eine gefaehrliche Reise nach New York City. Ziel ist ein Terraformer, welcher die Erde langsam in einen Eisplaneten verwandelt.

«Resistance 3» für PlayStation 3 im Handel

Was wir auf dem Weg nach NY alles erlebt haben, wie gut sich der Co-Op Modus anfühlt und was der Multiplayer taugt wird in Games To Listen #100 beantwortet.

  • [wpaudio url=”https://www.gamester.tv/videos/gamester/podcast/mp3/Gamester.tv-Podcast_Nr100.mp3″ text=”Games To Listen Episode 100 – «Resistance 3»” dl=”https://www.gamester.tv/videos/gamester/podcast/mp3/Gamester.tv-Podcast_Nr100.mp3″]
  • Abonniert den Podcast in iTunes oder abonniert den MP3 Feed (für Android und Co.). Wir freuen uns über jeden Kommentar. Viel Spass wünscht das «Gamester.tv»-Team.

    Have your say!

    0 0

    13 Comments

    1. Endlich mal kein Militärshooter a la Battlefield und Call of Duty. Resistance 1 habe ich nie gespielt aber Resistance 2 fand ich ziemlich geil.

      • Ich hab Resi 3 durchgespielt und jede Minute genossen. Den Multiplayer find ich spitze. Kann die Kritik der beiden nur bedingt nachvollziehen. Ich finde der Multiplayer spielt sich nicht wie Call of Duty. Es gibt mehr Teamplay. Zumindest habe ich das so erlebt.

    2. Auf mich macht die MP Demo auch einen guten Eindruck.

    3. Teil 2 hatte einen Durchhänger… Teil 3 macht’s wieder gut.

      • @Spieler
        In wie fern durch Hänger, habe mir jetzt Teil eins und zwei in der neuen Box bestellt? Wie damals Assassins Creed zu Assassins Creed 2?

        Teil 3 kauf ich mir später. Ich will erst die Story von 1 und 2 durchspielen

        • @Jedi

          Resistance 1 war spielerisch und technisch ein Top Spiel als Launchtitel der PS3. Beim 2. Teil war der Storypart etwas schäbig über Radioschnippsel erklärt. Das Gameplay fand ich durchwachsen. Die grossen Schlachten in grossen mit viel Platz fürs experimentieren waren genial. Nervig fand ich aber die vielen Korridorpassagen. Das fühlte sich dann wie in CoD oder BF3 an.
          Etwas plump fand ich die Verteilung der Waffen im Level. Man konnte im zweiten Teil nur noch 2 Waffen gleichzeitig mitführen. Also mussten die Devs vor jedem Boss die korrekte Knarre (z.B. Panzerfaust etc) platzieren.

          Die Kampagne war irgendwie nicht rund inszeniert. Durch dieses Radiogequasel nahm die Story nie fahrt auf.

          Der Multiplayer dagegen fand ich fett. Mal etwas neues. 64 Spieler, unterteilt in Gruppen die eigene Aufträge hatten und die sich immer wieder dynamisch geändert haben. Mal musste man anderen Squads helfen, mal einen Punkt verteidigen. Riesige Maps.

          Der 8 Player Co-Op war irgendwie das erste MMO ähnliche Spiel auf einer Konsole. Jede Klasse hatte eine Fähigkeit eine andere Klasse zu unterstützen. So hatte nur der Sniper die Fähigkeit Munition zu verteilen etc.

          Beim dritten Teil besinnt man sich aber wieder auf den Ursprung und hat einen, meiner Meinung nach, perfekten Mix aus actionreichen Gameplay, Story und ruhigen Abschnitten geschaffen. Aber das haben die beiden im Podcast schon erzählt.

          Nichts desto trotz ist natürlich auch Resistance 2 ein gutes Spiel! Aber ähnlich wie bei Filmfortsetzungen gibt es einen Teil der einen leicht-faden Beigeschmack hat… Resistance 2 halt! Und weil du Assassins Creed ansprichst, auch hier das gleiche Beispiel: AC1 war ganz okay, der 2. Teil einfach nur Top, obwohl sich auch die Gameplayelemente ständig wiederholt haben war die Story umso besser), der 3. Teil (Brotherhood) war dann eher ein lauer Aufguß von AC2 und vielleicht wird beim 4. Assassinen Teil alles wieder gut!

          • Genau. Ich fand den zweiten Teil nämlich auch etwas schlechter als den ersten Teil. Die Grafik, der Bombast… alles war größer, schöner, bombiger… Aber von der Atmosphäre und der Story war der erste viel viel besser… Meiner Meinung nach! Multiplayer war mir schnuppe. Spiel selten Online.

            • Paperlapap! Resistance 2 ist nach wie vor einer der besten Shooter. R3 war für mich eine Enttäuschung auf hohem Niveau. Es gab zuwenig Endgegner.

    4. Sehr guter und ausführlicher Bericht! Danke. Freue mich auf den nächsten Podcast.

    5. Game of the Year keine Frage, war selber überrascht wie gut R3 geworden ist. Das trotz meinen hohen Erwartungen :8

    6. ich finde nur schade das der MP von ‘was ganz eigenem’ in Resistance 3 auf ‘CoD like’ gedrosselt wurde. Keine großen Karten, weniger Spieler, kein fetter 8 Spieler Co-Op.

    7. Neben Modern Warfare ist Resistance DIE Shooter-Serie schlechthin. Das der Multiplayer sicht jetzt wie CoD anfühlt nervt mich. Bis anhin hatte ich immer ein MW für schnelle Online Action und Resi für taktische Online Action. Jetzt werd ich wohl auf Battlefield 3 zurückgreifen. Schade.

    8. Geiler Shooter, top Podcast. Hab euch jetzt in iTunes abonniert.

    Comments are now closed for this post.