Login
Forgot your password?

A password will be emailed to you.

Gamester spielt «Steep» – Wintersport extrem – nichts für Warmduscher

Tags: , , , , , , , , , , ,

Egal ob «Slalom» (NES), «Alpine Racer», «Alpine Surfer» (beide Arcade) oder die «SSX», «Amped»-Reihen – ich liebe Wintersportgames seit Anbeginn. Umso mehr freut es mich, dass Ubisoft gleich mehrere (Winter-)Sportarten in ein Game mit offener Welt packt.

Doch eines gleich vorneweg: «Steep» macht keine Novizen glücklich, sondern nur erfahrene virtuelle Wintersportler – die Steuerung ist stark Physik lastig und lässt – wie im echten Leben auch – Fehler im Powder nicht zu.

Zudem ist bei der Menüführung und Auswahl der Strecken vieles nicht ideal – Filtermethoden fehlen, simples Springen von Challenge zu Challenge geht ebenfalls nicht. Bei den Sprüngen ist die Steuerung nicht ideal gelöst und es kommt nie der Funfaktor wie bei «SSX» auf – wenn aber «Steep» schon auf Realismus setzt, müsste dann die Steuerung auch realistisch sein – ist sie aber bei den Sprüngen nicht, hier werden Drehungen ausgeführt, die physikalisch nicht passen.
 

 
Auch ist es sehr schade, dass Rail-Mechaniken fehlen und in unbewachten Gebieten keine gefährlichen Situationen wie zum Beispiel Lawinen für Nervenkitzel sorgen.

Uff, dies ist ein arg kritischer Einstieg – doch wer sich damit abfinden kann, der wird vom Game belohnt. Und zwar mit dem besten virtuellen Schnee ever. Es macht dermassen Spass durch den Tiefschnee zu gleiten, als langjähriger Ski- und Snowboardfahrer kann ich sagen, dieses einmalige Gefühl haben die Entwickler sensationell in die virtuelle Welt übertragen.
Auch der simple Wechsel zwischen den Sportarten – Ski-Fahren, Snowboarden, Gleitschirm fliegen und Base-Jumpen – gefällt.

Die offene Welt bietet bei allen Sportarten viele variantenreiche Herausforderungen, mannigfaltige Missionen und Entdecker finden auch sehr viele coole Spots für eigene Touren. Euch erwarten über 20 Stunden Spielzeit und Alaska als Gratis Download ist ein toller Extrabrocken.

Insgesamt werden darbende Wintersportler sich über «Steep» freuen, insbesondere wegen den vielen, teils witzigen Challenges (Wingsuit anyone) und dem wundervollen Schnee. Für einen potentiellen Nachfolger wünschen wir schon heute bessere Mehrspieler-Aspekte, ein ausgefeilteres Tricksystem und intuitive Menüführung. (raf)

Abonniert die Show auf Youtube, in iTunes oder direkt via Feed.
Wir freuen uns über jeden Kommentar und jede Bewertung. Viel Spass wünscht das «Gamester.tv»-Team.

Comments are closed on this post.