Gamester spielt «Call of Duty: Infinite Warfare» – mutige Kampagne, gewohnte Multiplayer-Action

«Call of Duty» ballert im Weltraum. Dabei fallen Serienkenner neue spielerische Elemente wie Schwerelosigkeit auf. Auch die stringente Story mit einem Hauptprotagonisten ist gut gewählt. Die blitzsaubere Grafik wird dank Missionen auf unterschiedlichen Welten ordentlich aufgepeppt.

Auch die Missionen im Abfangjäger im All inklusive optionalen Nebenmissionen sorgt für ungewohnte Abwechslung. Kurzum: Der Spielraum wird im Weltall erweitert, das Schlauchleveldesign hat nun Abzweigungen und grössere Areale – das funktioniert und wertet den Storymodus deutlich auf.
 

 
Das Waffenarsenal ist sehr futuristisch und mit einem mächtigen Crafting-System versehen. Auch die Anzüge sorgen für taktische Vielfalt mit eigenen Playloads. Die Ingame-Währung verdient Ihr Euch in Online-Games.

Der Mehrspielermodus startet mit 12 Maps und einem Füllhorn an Modi. Darunter Klassiker wie «Teamdeathmach», «Kill Confirmed», «Hardpoint», etc. Im neuen Modus «Defender» (ähnlich «Uplink», einfach ohne Korb) – Punkte sammelte ihr hier, wenn der Ball in den eigenen Reihen bleibt. Insgesamt sind die Mehrspielermodi konservativ.

Der «Zombie»-Modus ist beachtenswert mit kooperativen Gameplay und vier Charakteren zur Auswahl. Im 1970-1980-er Horror-B-Movie-Style (die Goldenen Jahre der Zombiefilme) ballert Ihr Angriffswellen im Weltraum-Vergnügungspark weg.

Weiter gibt’s in der «Legacy Edition», «Digital Legacy Edition», «Digital Deluxe Edition» und «Legacy Pro Edition» das optisch stark überarbeitete «Modern Warfare Remastered» – 1080p, bessere Texturen, mehr Polygone – plus zehn der beliebtesten Multiplayer-Maps aus «CoD: MW».

VR-Besitzer erhalten schliesslich eine kostenlose «Jackal»-Mission – kämpft gegen Wellen von feindlichen Raumjägern.

Für die «PlayStation 4 Pro» wird ein dynamischer 4K-Patch nachgereicht und die DLC sind 30 Tage früher auf allen «PS4»-Versionen erhältlich gegenüber der Xbox- und PC-Varianten. (raf)

Abonniert die Show auf Youtube, in iTunes oder direkt via Feed.
Wir freuen uns über jeden Kommentar und jede Bewertung. Viel Spass wünscht das «Gamester.tv»-Team.

Have your say!

0 0