Gamester spielt «World of Final Fantasy» – zuckersüsser Pokémon-Klon

Das ist einmal eine Überraschung! Vor dem Release des grossen Bruders «Final Fantasy 15» veröffentlicht Square Enix mit «World of Final Fantasy» eine kunterbunte Hommage an die Reihe. In vielen – abbrechbaren – Zwischensequenzen werden Novizen an die Geschichte herangeführt, Experten freuen sich über viele bekannte Anekdoten.

Während auf der Oberwelt die beiden Protagonisten mit übergrossen Köpfen und Stummelfüsschen daherkommen und die Welt und Vasallen quietschbunt daherkommen, verwandelt sich das Geschehen in den rundenbasierten (wahlweise auch aktiven) Kämpfen in Stil und Optik – der typische JRPG-Look kommt hier augenscheinlich zum Zug.

Die «Pokémon»-Anleihen sind unverkennbar: Mit Euren Fabelwesen bekämpft Ihr die anderen Tierchen, nutzt dazu vielseitige Elemente und stapelt auch schon mal zwei Viecher auf Euren Köpfen.
 

 
Das Spiel bietet dabei einerseits einen guten Einstieg in das Universum, doch sollte wegen der Optik nicht von einem Kinderspiel gesprochen werden.

Denn viele Fähigkeiten – wie etwa das Zaubern – sind nur via Umwege erlernbar, das Ganze ist kein Zuckerschlecken. Die Kämpfe stehen klar im Vordergrund, Nebenmissionen, die einen motivieren alte Gebiete zu erkunden, fehlen hingegen.

Auf der PS Vita (Crossave mit PS4 möglich) ist das Game inhaltlich gleich, optisch gibt es eine niedrigere Auflösung und weniger Details sowie tiefere Bildrate.

Insgesamt kann hier nochmals betont werden, dass die «Gamester.tv»-Redaktion positiv überrascht wurde von diesem Titel, der «Final Fantasy»-Novizen wie -Nostalgiker und -Profis gleichermassen anspricht. (raf)

Abonniert die Show auf Youtube, in iTunes oder direkt via Feed.
Wir freuen uns über jeden Kommentar und jede Bewertung. Viel Spass wünscht das «Gamester.tv»-Team.

Have your say!

0 0